Katholische Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gGmbh
Kath. Kindergarten Liebfrauen Hamm
Headerimage Hellweg
Headerimage Hellweg

Weiterentwicklung der Qualität

 

Träger und Kindertageseinrichtung verstehen sich als lernende Organisationen, die ihre Qualität fortlaufend und systematisch weiterentwickeln.
Transparente Kommunikationsstrukturen und ein ebensolcher Informationsfluss sind Grundlage für die aktive Beteiligung von Leitung, Mitarbeiter/innen, Eltern und Kindern.
Die Sicherung und Weiterentwicklung der Qualitätsstandards der Kitas werden durch kontinuierliche Fort- und Weiterbildung der pädagogischen Fachkräfte und durch regelmäßige Dienst- und Mitarbeitergespräche zwischen Träger, Leitung und pädagogischen Fachkräften gewährleistet. Der Träger führt ca. fünf bis sechs Leiterinnenkonferenzen pro Jahr durch. In der Kita finden regelmäßige Team- und Mitarbeitergespräche statt. Auf Träger- und Kitaebene führt jeder Vorgesetzte ein Mitarbeiterjahresgespräch mit seinen Mitarbeiter/innen. Die Fortbildungs­planung wird jährlich zwischen Träger und Leitung besprochen und vereinbart.
Der Träger nimmt seine Trägerverantwortung durch die Zuordnung einer pädagogischen Regionalleitung für jede Kita wahr. Die Trägerverantwortung umfasst u.a. die Sicherung des Einhaltens der gesetzlichen Grundlagen, die Vereinbarung von Fach- und Organisationszielen mit der Leitung und die Überwachung der Umsetzung, die Gewährleistung struktureller, finanzieller und personeller Rahmenbedingungen, die Anregung und Unterstützung von Vernetzungen, sowie die fachliche Weiterentwicklung der Kita.
Die Regionalleitung übernimmt die Dienst- und Fachaufsicht für die Kita. Mit der Leitung der Kita werden pro Kindergartenjahr regelmäßig drei standardisierte Dienstgespräche geführt. Dazu kommen Gespräche, die aufgrund eines bestimmten Anlasses erforderlich werden. Zudem stehen der Kita Ansprechpartner in Personal-, Finanz-, Bau- und Betriebsorganisationsfragen beim Gemeindeverband (Verwaltungsdienstleister) zur Verfügung.

Zertifizierungen
Zertifizierungen von Mitarbeitern bestehen als:

  • Fachkraft für U3

  • Fachkraft Sicherheitsbeauftragte

  • Fachkraft Hygienebeauftragte

  • Fachkraft Inklusion

  • Kinderschutzfachkraft nach §8a

  • Leitung einer Kath. Kindertageseinrichtung


Instrumente der Evaluierung - Intern:

  • Teilnahme an Fortbildung und Fachtagungen

  • Teilnahme an Arbeitskreisen auf Träger- und Stadtebene

  • Wöchentliche Teamsitzungen

  • Klausurtagungen

  • Fachliteratur

Mitarbeit am Qualitätsentwicklungsprogramm
Unsere Tageseinrichtung ist seit Januar 2001 ein aktives Mitglied im trägerübergreifenden Qualitätsprozess in der Stadt Hamm. Folgende Standards wurden bereits evaluiert:

  • Die Mittagszeit – 2004

  • Konzeption – 2004

  • Elternrat – 2004 / Zusammenarbeit mit Eltern

  • Team – 2004

  • Interkulturelles Lernen – 2006

  • Freispiel – 2006

  • Geplantes Elterngespräch – 2007

  • Leitung – 2009

  • Eingewöhnung – 2010

  • Sprachliche Bildung – 2011

  • Zusammenarbeit mit Eltern - 2013

Die bereits evaluierten Standards werden weiterhin jährlich intern und alle 5 Jahre extern evaluiert.